Was ist die Drone Racing Series

Die DMFV - Drone Racing Series entstand aus der Idee einen Standard in Deutschland zu schaffen um die FPV Events untereinander vergleichbarer zu gestalten, ein Regelwerk zu etablieren um Verwirrungen und Rückfragen auf den Events zu verringern und unerfahrenen Veranstaltern bei der Ausrichtung von FPV-Events unter die Arme zu greifen.
 
Auf der Suche nach Unterstützung kamen Udo Michel, Jörg Bumba und Christopher Rohe mit dem DMFV ins Gespräch. Die Idee fand Anklang, so dass das Konzept unter dem Namen "DMFV - Drone Racing Series" verwirklicht werden konnte.
 
Im ersten Jahr sieht das System fünf Events vor. Vier Qualifizierungsrennen für bis zu 120 Piloten pro Event um Punkte zu sammeln so wie das Finalevent zu dem die besten Piloten aus der Qualifikation zugelassen werden.
 
Jeder Pilot darf auf zwei Qualifizierungsrennen starten, das stärkste Ergebnis wird in das Liga-Ranking übernommen.